/Arbeiten/Images/
/Arbeiten/Images/Bachelorarbeit.jpg

Drahtlose ad hoc Netze: Einfluss von Waterfilling- Leistungsregelung


Communications Engineering Lab
Kreuzstr. 11, Zi.
Tel.:
/Arbeiten/Images/balkenduenn.jpg

Stichworte: Ad hoc Netze, Waterfilling, Interferenz, Stochastische Geometrie

Beschreibung

/Arbeiten/Images/balkenduennkurz.jpg

Es ist bekannt dass Adaptive Modulation and Coding (AMC) die spektrale Effizienz einer Punkt-zu-Punkt-Übertragung in Fading-Kanälen erhöht [1]. Hierbei wird die einzusetzende Modulation und Kodierung an den momentanen Zustand des Kanals angepasst. Besteht technisch die Möglichkeit zusätzlich die Sendeleistung zu steuern, kann dadurch die spektrale Effizienz sogar noch gesteigert werden. Die optimale Strategie zur Leistungsregelung verfolgt hierbei den Waterfilling-Ansatz [2].

In einem ad hoc Netz kann ein solcher Mechanismus einen signifikanten Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Netzes haben. Das liegt daran, dass die Interferenzsituation, die die Leistungsfähigkeit des Netzes im wesentlichen bestimmt, durch eine solche kanalabhängige Leistungsregelung beeinflusst wird. Hierbei stellt sich die zentrale Frage, ob dadurch die Interferenzleistung im Mittel steigt oder sinkt bzw. ob das Signal-zu-Interferenz-und-Rauschleistungs- Verhältnis verschlechtert oder verbessert wird.

Aufgabenstellung

/Arbeiten/Images/balkenduennkurz.jpg

In der Arbeit soll dieser Einfluss mit Hilfe von Simulationen untersucht werden. Ein wesentlicher Aspekt hierbei ist, dass sowohl bei der Modellierung des ad hoc Netzes als auch bei dessen Analyse Methoden der Stochastischen Geometrie [3] genutzt werden sollen, um die räumliche Dynamik der Netztopologie zu berücksichtigen. Die oben beschriebene Fragestellung soll mit Hilfe geeigneter statistischer Methoden, wie z.B. Mittelwert oder empirische Verteilungsfunktion, beantwortet werden.

Referenzen:
[1] Andrea Goldsmith. 2005. Wireless Communications. Cambridge University Press, USA.
[2] David Tse and Pramod Viswanath. 2005. Fundamentals of Wireless Communication. Cambridge University Press, USA.
[3] Martin Haenggi and Radha Krishna Ganti. 2009. Interference in Large Wireless Networks. Found. Trends Netw. 3, 2 (February 2009), 127-248. http://dx.doi.org/10.1561/1300000015


Voraussetzungen:

/Arbeiten/Images/balkenduenn.jpg
Speichern : Speichern (PDF)
Zurück